Genchat – Tipps und Tricks

Hier ein paar Twitter Tipps und Tricks, die einem das Leben während des Genchats (oder auch während jedes anderen twitterchats) leichter machen.

Bevor es losgeht!

Das allerwichtigste ist, dem Moderator zu folgen. Für den deutschsprachigen Genchat ist das seit neuestem @genchatDE. So stellt man sicher, dass man keine Frage verpasst.

Um nicht mit anderen Themen durcheinander zu kommen, die gerade auf twitter diskutiert werden, ist es auch wichtig, für den Zeitraum des genchats, dem dedizierten hashtag zu folgen: #genchatDE

Wie folge ich einem hashtag?

Das Verfolgen des hashtags kann auf verschiedene Arten passieren:

  1. im Twitter Suchfeld oben rechts #genchatDE eingeben und auf der nächsten Seite “live” auswählen. So bekommt man die tweets chronologisch in der richtigen Reihenfolge geliefert.
  2. Über eine externe Applikation wie z.B. TweetDeck https://tweetdeck.twitter.com/ Diese Applikation muss einmal mit dem Twitter Konto verbunden werden und dann kann man sich seinen Bildschirm so einrichten, wie man es braucht. Für diesen Fall folge ich einfach dem #genchatDE.
  3. eine andere externe Anwendung ist TweetChat unter tweetchat.com Auch diese Applikation muss einmal mit dem Twitter Konto verbunden werden. Der Vorteil bei TweetChat ist der folgende. Ich gebe nur EINMAL zu Beginn den hashtag ein und betrete so einen virtuellen Raum. Das bedeutet, was immer ich dort twittere enthält automatisch den gewählten hashtag. Und ich bekomme dort alle tweets mit eben diesem hashtag angezeigt.  Und das beste daran? Ich kann bei jeder Nutzung entscheiden, welchem hashtag ich folgen möchte. Ich bin da also nicht festgelegt.
Mal als Beispiele, so sieht mein TweetDeck aus:

Tweetdeck

Das ist vollkommen persönlich einstellbar. Ich folge 2 hashtags, möchte sehen, wenn mich jemand persönlich anspricht und auch, wenn jemand aus meinem Netzwerk andere Inhalte bewertet oder anderen Nutzern folgt. Für unseren genchat ist die 2. Spalte ausschlaggebend.

Und hier ist mein aktueller TweetChat

TweetChat

 

Daran dass ich beide externen Lösungen benutze, können Sie schon erahnen, welche der oberen Alternativen ich nicht empfehle. Und das hat folgenden Grund: bei viel Aktivität um einen hashtah verzögert sich die Anzeige bei twitter selbst gerne mal. So ist es mir  z.B. beim ersten genchatDE passiert, ich bin erst  nach ca. 30 Minuten zu meinem TweetDeck Konto gewechselt, da einfach keine Updates mehr über twitter kamen.

Nicht durcheinander kommen!

Sehr wichtig um den Überblick zu behalten, sind folgende Punkte:

  1. die Fragen des Moderators, die mit F1, 2, 3… gestellt werden, auch mit A1, 2, 3… zu beantworten.
  2. Wenn man sich auf andere tweets / Antworten anderer Teilnehmer bezieht, nicht die direkte Antwort (also “reply”) nutzen, sondern einen retweet nutzen. Auch dort die Nummer der Frage erwähnen, auf die die Antwort sich bezieht. Das hilft, im Kontext zu bleiben.
  3. Zusätzlich habe ein Memo an mich geschrieben: mir etwas mehr Zeit mit den Fragen lassen. Den Teilnehmern mehr Zeit zum lesen und verarbeiten geben.

Diese Tipps und Tricks sollten helfen, die meisten der Probleme, die sich ergeben, auszuschalten.

Habt Ihr noch weitere Hilfsmittel? Ich freue mich über alle Hinweise und jeden Kommentar dazu!

 

4 thoughts on “Genchat – Tipps und Tricks

  1. Pingback: Nachlese zum ersten deutschen Genchat | Connecting the Worlds

  2. Pingback: #genchatDE Review - Genealogie und Familienforschung - Thomas Beissel

  3. Pingback: Nächster #genchatDE am 3. März 2016 | Connecting the Worlds

  4. Pingback: #genchatDE ist aus der Sommerpause zurück! | Connecting the Worlds

please comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s